Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind tastbare, knotenartige Verdickungen in der Muskulatur, die auf Druck schmerzhaft reagieren. Das englische Wort „Trigger“ bedeutet Auslöser. Triggerpunkte tragen ihren Namen, weil sie häufig an entfernten Körperzonen Schmerzen auslösen. Dieser sogenannte Übertragungsschmerz ist in der Regel der Schmerz, der den Patient zum Arzt führt.

Eine lokale Therapie am Schmerzort bleibt meist erfolglos. Behandelt man aber die ertasteten Triggerpunkte, verschwinden auch die Schmerzen.