Augmentierte Akupunktur nach Dr. med. Covic

Soforthilfe bei Heuschnupfen!

Die augmentierte Akupunktur (verstärkte Akupunktur) ist eine hochwirksame Therapie zur Soforthilfe bei allergischen Erkrankungen der oberen Atemwege (Heuschnupfen, Hausstauballergie, Asthma etc.). 

Durch die spezielle Form der Akupunktur 10-facher Reiz wird die Nebenniere (körpereigene Drüse mit Hormonfunktion) aktiviert. Sie produziert dadurch vermehrt Hormone, die gegen den allergischen Zustand wirken (Adrenalin/Cortison). Die Erleichterung die nach einer Akupunktur eintritt hält ca. 6–12 Wochen an. Bei Patienten, deren Symptomatik über längere Zeiträume innerhalb eines Jahres anhält, kann die Methode nach frühestens 8 Wochen wiederholt werden. 

Die Augmentierte Akupunktur ist keine Prophylaxe (Vorsorge), erste Anzeichen der Pollenallergie müssen bei der Behandlung bereits vorhanden sein. Um einen Langzeiteffekt zu erzielen, wird nach der Anwendung von Lokalanästhetika (neuraltherapeutischer Einsatz) auch eine Elektrostimulation durchgführt. Die Therapie wird nur bei gut korrespondierenden Punkten durchgeführt (dies wird durch eine kurze Messung vor der Behandlung festgestellt). 

Die Methode ist nicht wirksam bzw. kann nicht ausgeführt werden bei:

  • schwangeren Frauen und stillenden Müttern
  • Kindern unter 12 Jahren
  • Einnahme von Cortison, Mitteln gegen Rheuma, sowie Psychopharma (in Form von Tabletten oder Spritzen)
  • es sollte vermieden werden, während der Periode die Behandlung durchzuführen
  • Trägern von Herzschrittmachern